Luziabrief

 

Tour der Weihnachtstrucks von Coca Cola in Berlin am 20.12.2009

Anfang Dezember kam von dem Liedermacher Reinhard Horn die Anfrage, ob wir uns zu einem weiteren Musikprojekt bereit erklären würden: Kinder der Luzia-Schule sollten auf einem Truck von Coca Cola Weihnachtslieder singen.

Reinhard Horn kam daraufhin zwei Mal in unsere Schule, um mit den Kindern für dieses Ereignis Weihnachtslieder zu proben.

Am Sonntag, den 20.Dezember 2009 war es endlich soweit. Neun Kinder fuhren mit Ute, Reinhard und Simon Horn sowie einigen Eltern zur großen weihnachtlichen „Coca Cola“ LKW-Parade nach Berlin.

Seit 13 Jahren fahren die Trucks von Coca Cola für 3 Wochen durch Deutschland. In diesem Jahr gab es zum ersten Mal zum Abschluss der Fahrt in Berlin geschmückte Sonderwagen; jeder zweite der 13 Cola-Trucks war ein Motivwagen. Da gab es den Weihnachtsmann, eine Weihnachtspyramide, den Schlitten von Santa Claus, eine Band, einen Gospelchor und die „Dezemberkids“ mit Ute, Reinhard und Simon Horn. Der Umzug startete am Kudamm und fuhr über Wittenberg- und Potsdamer Platz am Brandenburger Tor vorbei, über Berlins Prachtmeile „Unter den Linden“ bis zum Roten Rathaus. 450 000 Menschen kamen, um die 500 Meter lange Kolonne mit den wunderschön beleuchteten Lastwagen zu sehen, wie sie in einem Zeitraum von drei Stunden im Schritttempo an ihnen vorbeizog. Auf einem dieser Wagen sangen die neun Kinder unserer Luzia-Schule Weihnachtslieder. Überall jubelte ihnen das Publikum zu. Von 17 Uhr bis 20 Uhr fuhren die Trucks mit Schrittgeschwindigkeit bei -13 Grad durch die Innenstadt von Berlin. Die „Dezemberkids“ sangen im Rahmen der Aktion EIN HERZ FÜR KINDER und trugen daher auch T-Shirts mit entsprechendem Aufdruck.

Zum Ende des Umzuges wurde am Roten Rathaus ein großer Spendenscheck von Coca Cola im Wert von 250.000 Euro an die Hilfsorganisation EIN HERZ FÜR KINDER überreicht. Am 21.12.2009 traten die Dezemberkids mit ihren Eltern und Simon Horn die Rückreise an.

Für alle Beteiligten war diese Reise ein tolles Erlebnis.